www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Hamburg Marathon: Kipchoge siegt mit Streckenrekord und Mourad Bekakcha ist neuer Hambuger Marathon-Meister und Landesmeister

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

HH Marathon 2013 Sieger KipchogeMourad Bekakcha HH Marathon 2013 aDer Kenianer Eliud Kipchoge hat den Hamburg-Marathon vor 750.000 Zuschauern in Streckenrekordzeit gewonnen. Mit der Weltklassezeit von 2:05:30 Stunden hat Kipchoge den besiherigen Streckenrekordhalter Shami Dawit nach nur einem Jahr abgelöst. Der Algerier Mourad Bekakcha ist neuer Hamburger Marathon-Meister und Landesmeister.

Kipchoge: Foto-Quelle: hamburg040.com

Bekakcha: Fotoquelle: laufen-in-hamburg.de

Ab Kilometer 40 konnte sich der Marathondebütant Kipchoge von seinem letzten Verfolger, dem Geheimfavorit Limenih Getachew, lösen und verbesserte die bisherige Bestmarke um 28 Sekunden. Der 28 Jahre alte Ex-Weltmeister und Olympia-Zweite über 5000 Meter kam am Sonntag bei der 28. Auflage des Langstreckenrennens in 2:05:30 Stunden ins Ziel. Die bisherige Bestmarke des Äthiopiers Shami Dawit stand bei 2:05:58 Stunden.

Neuer Hamburger Meister ist der gebürtige Algerier und HSV-Athlet Mourad Bekakcha. Er kam in 2:27:04 Stunden ins Ziel und konnte damit seinen schärfsten Konkurrenten Jan Oliver Hämmerling von TSG-Bergedorf weit hinter sich lassen, der in 2:27:15 die Zielmarke erreicht hat. Zu diesem großartigen Sieg im Norddeutschen Raum gratuliert Algerien Heute dem neuen Hamburger Marathon-Meister, Landesmeister und Landesmann Mourad Bekakcha und allen anderen Sieger des Hamburg Marathon 2013 ganz herzlich.Mourad Bekakcha HH Marathon 2013 a

Bildquelle: laufen-in-hamburg.de: Der neue und frischgebackene Hambruger Marahton-Meister und Landesmeister, der gebürtige Algerier und HSV-Athlet Mourad Bekakcha

Nach telefonischer AH-Gratulation versprach Mourad Bekakcha Algerien Heute, dem ersten und einzigen deutschsprachigen Online-Magazin über das wunderschöne Land Algerien, ein Interview zu geben. Das Interview wird hier in den nächsten Tagen veröffentlicht. Selbstverständlich wird auch über die Teilnahme von Algerien Heute beim Hamburg Marathon in den nächsten Tagen berichtet.

Bei den Frauen siegte die Litauerin Diana Lobacevske in 2:29:17 Stunden. Die deutsche Lisa Hahner verpasste als Vierte (2:31:49) die WM-Norm. Für ein Ticket bei der Leichtathletik-WM im Sommer in Moskau hätte die 23-Jährige Hessin eine Zeit von 2:30:30 Stunden laufen müssen.

Lisa Hanna HH Marathon 2013 D SiegerinBildquelle: abendblatt.de: Die deutsche Hamburg-Marathon-Siegerin: Lisa Hahner

Die Sicherheitsvorkehrungen waren in Hamburg aber nicht weiter verschärft worden. Bis auf einen verdächtigen Gegenstand an einem U-Bahnhof, der sich als leerer Schuhkarton erwies, gab es keine Aufregung. 400 Beamte waren im Einsatz.

HH Marathon 2013 4Bildquelle: hamburg.de: Hamburg-Marathon-Sieger Eliud Kipchoge

HH Marathon 2013 2

Bildquelle: hamburg.de

HH Marathon 2013 3

Bildquelle: abendblatt.de: Handbiker

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.