www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Brahimi liebäugelt mit Algerien, um mit El Khadra zu spielen

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Brahimi_YacineDer algerisch-französische Nachwuchstalent und Mittelfeldspieler des französischen FC Stade Rennes der 1. französischen Fußball-Liga, Yacine Brahimi hat nach einer langen Bedenkzeit sein Schweigen in einem Interview mit dem französischen RMC-Radio-Sender gebrochen und liebäugelt jetzt mit der algerischen Fußballnationalmannschaft El Khadra.

Denn, gegenüber dem RMC-Radio sagte er: "Ich denke an El Khadra, aber ich habe bis jetzt keine offizielle Einladung aus Algerien bekommen. Z. Z. bin ich dabei meine Position genauer zu analysieren und konkretisieren. Danach werde ich meine Entscheidung darüber treffen." Diese Aussage wird von allen Beobachtern als eine Vorentscheidung für Algerien und als eine indirekte Botschaft an die offiziellen Verantwortlichen in der algerischen Fußballföderation interpretiert.

Er möchte am liebsten in Deutschland oder England spielen

Der 22-jährige algerische Nachwuchstalent hat in dem Interview auch klar dargestellt, dass er seinen bisherigen Club verlassen möchte, um am liebsten in Deutschland oder England zu spielen. Dazu sagte er: "Es ist wahr, dass ich z.Z. mehrere Kontakte mit verschiedenen Fußballvereinen aus Frankreich, Deutschland, England und Portugal habe. Z.B. mit Borussia Mönchengladbach aus Deutschland, mit Aston Villa aus England und mit zwei weiteren konkreten portugiesischen Clubs, die z.Z. mit meinem Manager verhandeln. Ich persönlich würde gern in Deutschland oder England spielen, um mein Niveau zu erhöhen." Die Entscheidung darüber, wo er die nächste Saison spielen wird, wird in den nächsten Tagen getroffen.

Yacine Brahimi sagte auch, dass sein Club ihn nicht verleihen, sondern verkaufen will, um mehr Geld mit einer guten Transfersumme gewinnen zu können.

WM-2014: Die Chance für viele franko-algerische Spieler

Die bevorstehenden WM-Qualifikationsspiele zur WM-2014 in Brasilien stellen für viele franko-algerischen Spieler eine gute Chance dar, um mit der algerischen Nationalmannschaft El Khadra auf der internationalen Fußballbühne in Brasilien spielen zu können. Denn ihre Chancen, vor allem mit dem neuen französischen Nationalcoach Didier Deschamps in der Equipe tricolore zu spielen ist viel geringer geworden. Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass der algerische Nationalcoach Vahid Halilhodzic den franko-algerischen Mittelfeldspieler Yacine Brahimi seit langer Zeit beobachtet und verfolgt, um ihn für zur Verstärkung der algerischen Nationalmannschaft El Khadra zu holen.

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.