www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Makhloufi: Tränende Augen beim Erklingen der Nationalhymne "Kassaman" am Himmel über London

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Makhloufi_Goldmedaille_OS_2012_LondonLONDON - Mit tränenden Augen und auf die algerische Nationalflagge fokussiert war es für den neuen Olympiasieger im 1500m-Rennen, Taoufik Makhloufi, sehr schwer, seine Gefühle zu unterdrücken, als die algerische Nationalhymne "Kassaman" am Mittwochnacht im Olympia-Stadion von London erklang.

Am Dienstagabend gewann er seine Goldmedaille meisterhaft, in dem er blitzschnell davon lief und alle anderen Weltspitzen-Läufer hinter sich ließ. Der junge Meister aus Algerien lies als neuer Held die 70.000 Zuschauer im Olympischen London aufstehen und ihm bejubeln, als er seine Gold-Medaille von den Händen eines anderen großen Meisters, des marokkanischen Hicham El Guerrouj, des Weltrekordhalters im 1500 bekam und seine Hand bei den Klängen der ersten Töne der algerischen Nationalhymne schüttelte.

Stolz auf seine Leistung und glücklich über die große Freude und Glücksgefühle, die er für das algerische Volk gebracht hat, konnte der neue König der 1500m-Strecke noch nicht realiseren.

"Dies ist ein historischer Tag in meiner Karriere, es ist erstaunlich, was mir gerade passiert ist, ich gewann die erste Goldmedaille für Algerien bei den Olympischen Spielen in London, die ich dem algerischen Volk schenke, das in diesem Jahr den 50. Jahrestag der Unabhängigkeit unseres Landes Algerien feiert", sagte er nach dem Rennen.

Mehr als 24 Stunden nach seinem Kunststück, Taoufik Mekhloufi schwebt immer noch auf den Wolken. "Ich habe ehrlich gesagt noch nicht realisiert habe, dass ich der Olympiasieger bin, ich brauche noch mehr Zeit. Innerhalb von wenigen Stunden hat sich alles in meinem Leben verändert", sagte der gebürtige Souk Ahras und fügte hinzu, dass "Ich war für mich sehr schwer, meine Augen zu schließen."

"Ich blieb die ganze Nacht wach, ich konnte nicht schlafen, es war zu spannend und sehr beeindruckend war. Ich konnte erst gegen 7:00 Uhr früh einschlafen, bevor ich zwei Stunden später aufwache", sagte er sehr aufgeregt, weil er an dem Abend die Goldmedaille bekommt.

"Ich freue mich auf das Podium, um meine Olympia-Medaille zu erhalten und die Nationalhymne im Olympiastadion von London erklingen zu hören. Sicher, es wird für mich sehr emotional. Ich bin stolz, ein Algerier zu sein und dem algerischen Volk, diese große Freude bereitet zu haben, die es verdient. In diesem Moment denke ich besonders an meine Familie und meine Stadt Souk Ahras", sagte Makhloufi im Medienzentrum von London, wenige Stunden vor der Zeremonie.

Der Champion von Algerien bekräftigte auch laut und stolz, eine solche Leistung in einer schweren Zeit gebracht zu haben, in der einige ausländische Medien im Vorfeld bösartig über die algerische Nationalhymne und über seinen Abbruch im 800m-Rennen berichtet haben. Mit seinem hervorragenden und eindeutigen Sieg brachte er diesen Kritikern den besten Beweis und die beste Antwort.

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.