www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Ahmed Taleb Ibrahimi: "Ich glaube nicht an einem natürlichen Tod von Boumedienne"

E-Mail Drucken PDF
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 

ahmed taleb ibrahimiPraesident Boumedienne"Ich persönlich glaube nicht, dass der ehemalige Präsident, Houari Boumedienne, eines natürlichen Todes gestorben ist. Er war vermutlich das Opfer einer Vergiftung, wie Yasser Arafat, auch. "Dies sagte der ehemalige algerische Außenminister Ahmed Taleb Ibrahimi Sonntagabend in einer Show mit dem Titel "Hiwar fi edakira" (ungefähr: Diskussion aus dem Gedächtnis), eine Sendung von 1. Kanal des algerischen Radiosenders.

Der Gast der Show, Ahmed Taleb Brahimi, machte keine weiteren Angaben über die Drahtzieher dieser "Vergiftung", die von einigen ausländischen Geheimdiensten, auch vom israelischen Geheimdienst Mossad, nicht ausgeschlossen wird.

Präsident Boumedienne wurde damals vom Minister Ahmed Taleb Ibrahimi und dem ehemaligen Außenminister Abdelaziz Bouteflika begleitet, um am arabischen Gipfel am 20. September 1978 in Damaskus (Syrien) teilzunehmen.

Laut der offiziellen Version, starb der ehemalige Präsident Houari Boumediene, am 27. Dezember 1978 im Krankenhaus Mustapha Pascha in Algier an den Folgen von Blutkrebs.

Im Zusammenhang mit einem der größten algerischen Geheimnissen, der Verlegung der Leiche des Obersten Amirouche, der in der Heldenschlacht vom 29. März 1959 gefallen ist, sagte Ahmed Taleb Ibrahimi lediglich: "Ich hatte keine Kenntnisse von diesem Fall." (Quelle elwatan.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.