Die Kulturreise der Bundesverdienstkreuzträgerin Donata Kinzelbach und Algerien Heute nach Algerien: Persönliche Eindrücke

Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Kulturreise AH Kinzelbach aUnsere Algerienreise wird bei allen Teilnehmern Spuren im Herzen hinterlassen. Nach entspanntem Flug von Frankfurt landeten wir bei strahlenden Sonnenschein in Algier. Wir nahmen ein Taxi zum Hotel, machten jedoch noch einen Abstecher zu Notre Dame d'Afrique. Von hier oben genossen wir den Ausblick auf die Stadt.

Am nächsten Tag stand die SILA, die internationale Buchmesse Algier, auf unserem Programm. Wir waren mit Mohamed Magani ("Die Ästhetik des Metzgers") verabredet. Abend luden wir ihn zum Essen ein.
Kulturreise AH Kinzelbach 1aAuch den folgenden Tag verbrachten wir auf der SILA, trafen Maïssa Bey ("Nachts unterm Jasmin", Ausgeblendet") und verfolgten im espace littéraire eine spannende Veranstaltung mit der Autorin. Außerdem trafen wir noch Malika Mokeddem ("Suche auf See", "Das Geheimnis der Mutter") und Rachid Boudjedra. Die Buchmesse war sehr gut organisiert und entsprach absolut europäischem Standard (in früheren Jahren war das noch weniger so ...). Sogar zum nahe gelegenen Hilton, in dem ebenfalls Konferenzen stattfanden, verkehrte halbstündlich (pünktlich!) ein kostenloser Shuttle-Bus.

Mohammed Magani aBegleitende Programmhefte waren ästhetisch gestaltet und gaben guten Überblick über die Veranstaltungen. Einziges Manko: die jeweilige Sprache war nicht vermerkt, so landeten wir in einer rein arabisch-sprachigen Veranstaltung, die als solche nicht verher erkennbar war. Allerdings merkte das ein Podiumsteilnehmer nach einer halben Stunde und gab uns dann immer eine knappe Zusammenfassung der Statements auf Französisch - eine sehr nette Geste!
Danach startete unser Tourismus-Programm: sowohl Tipaza - einfach traumhaft! - als auch das Bardo-Museum und der Jardin Botanique du Hamma zogen uns in Bann. Und natürlich durfte ein Ausflug ins romantische Dörfchen Sidi Ferdj nicht fehlen.
Kulturreise AH Kinzelbach 2aAm letzten Tag besuchten wir die Baustelle der großen Moschee, wo wir aufgrund persönlicher Beziehungen eine individuelle Führung über die Baustelle, mit viel Details geschmückt, genossen.
Wo immer wir hinkamen: wir waren willkommen und wurden extrem freundlich aufgenommen.
Die Tage verflogen nur so - aber für mich kann ich heute schon sagen: Ich komme wieder!
Bei recht starkem Regen verließen wir dann Algier, was den Abschied etwas leichter machte.

Im Folgenden das Medienspiegel:

 

Kulturreise AH Kinzelbach 4a

 

Kulturreise AH Kinzelbach 3a

Hier ist der Link zum Verlag Donata Kinzelbach.
Die Bundesverdienstkreuzträgerin Donata Kinzelbach wurde vom arabischen TV-Sender Al Jazeera interviewt