www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Constantine: Fertigung des ersten algerischen Bagger-Ladegeräts "made in Algeria" unter dem deutschen Label Liebherr

E-Mail Drucken PDF

Ladebagger DR LiebherrConstantine - Der algerische Minister für Industrie, KMU und Investitionsförderung, Cherif Rahmani feierte heute am Sonntag in Ain Smara bei Constantine (Ost-Algerien), die komplette Fertigung und Fertigstellung des ersten Bagger-Ladegeräts "made in Algeria", das unter dem deutschen Label Liebherr, hergestellt wird.

Mit einer Kapazität von 4 m3 Schaufel und mit modernster Technik ausgestattet erfüllt das algerische Bagger die internationalen Normen und Standards. Dieses Fahrzeug ist das Ergebnis einer großen Partnerschaft zwischen Algerien und Deutschland im Bereich der industriellen Baumaschinen, zwischen der algerischen Firma SOMATEL, einer Tochtergesellschaft der algerischen ENMTP für Baumaschinen, und dem deutschen Baumaschinenhersteller Liebherr.

Dieses Bagger-Ladegerät ist nur das erste Gerät einer Reihe von verschiedenen Maschinen, die unter dem deutschen Label Liebherr hergestellt und bald folgen werden, u.a. zwei Arten von Bagger-Ladegeräten, drei Arten von Bagger (Rad- und Kettenfahrzeuge) und zwei Arten von Bulldozern (250 und 350 Pferde-Stärke), sagte der Minister am Rande der Zeremonie, die auch von Herrn Willi Liebherr, Präsident des deutschen Gruppe besucht wurde.

Diese Bagger-Ladegeräte und Maschinen für Erdbewegung sind die "letzte Generation" ihrer Art, sagte Rahmani und fügte hinzu, dass sie vor allem für die Branchen Bau, öffentliche Arbeiten, Öl- und Forstwirtschaft bestimmt sind. Auf dem Firmengelände von Somatel, Ain Smara, besuchte der Minister Rahmani das universitäre Ausbildungszentrum für Maschinenbau und Industrie, das von einer deutsch-algerischen Zusammenarbeit für einen reibungslosen "Technologietransfer" und für eine optimale Ausbildung von Spezialisten, Technikern und Facharbeitern vor Ort, aber auch in Deutschland sorgen.

Für die deutsche Seite bekräftigte Liebherr-Chef, Willi Liebherr, dass das deutsche Engagement im Rahmen dieses Vertrages, Teams von Produktmanagern, Logistikern und Einkaufleuten zu bilden, das Ziel hat, "Produkte von Somatel mit dem deutschen Label in afrikanischen Ländern zu exportieren."

Im vergangenen Dezember 2012 wurde im Rahmen einer anderen Partnerschaft zwischen der algerischen Gesellschaft für landwirtschaftliche Zugmaschinen (ETRAG) und der amerikanischen AGCO Massey-Ferguson, die Auslieferung des ersten algerischen Massey-Ferguson-Traktors "made in Algeria" in Constantine gefeiert. (Quelle www.aps.dz)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.