www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

39.000 € pro Monat für algerische Verhandlungspartner als Gengenleistung für verdächtige Transaktionen an deutsche Unternehmen

E-Mail Drucken PDF

sonatrach D 1 Der Direktor des algerischen Unternehmens Kontal Algerien gestand im Rahmen der Untersuchungen im Korruptionsfall "Sonatrach 01" gegenüber dem Richter des Gerichts von Sidi M'hamed während seiner Vernehmung, dass sein Unternehmen Aufträge von Sonatrach erhalten hat, um den Weg für die deutsche Firma "Wark Blestack électronique" zum algerischen Markt zu ebnen. Dies geschah mit der Unterstützung des Präsidenten und CEO von Sonatrach, Mohamed Meziane und im Interesse seiner Kinder.

Der Angeklagte erklärte, dass "A, M, R" der Sohn von Mohamed Meziane, fragte die deutsche Firma, einen Prozentsatz der Investitionsverträge und andere Geschäfte bekommen kann. Die Deutschen haben sich geweigert, dies zu tun, mit dem Argument, dass er der Sohn des CEO des algerischen Energiekonzerns Sonatrach ist. Um das Geschäft doch noch abzuschließen haben die Deutschen dem Sohn des Sonatrach-Chefs eine andere Lösung vorgeschlagen, nämlich, dass der Sohn von Mohamed Meziane "M, B, F" ein Handelsunternehmen in Frankreich gründet, damit er das Geld ohne einen Zweifel aufkommen zu lassen, bekommen kann. Aber er lehnte den Vorschlag ab und verließ die Verhandlungen mit der Gruppe.

Die Untersuchungen haben aber gezeigt, dass Vertreter des algerischen Unternehmens Kontal Algerien mehrere große und riesige Geldsummen von den Deutschen erhalten haben, zum Teil als Gegenleistung dafür, dass das deutsche Unternehmen Aufträge von Sonatrach erhalten kann. In diesem Zusammenhang wurde bekannt, dass "A, M, R" ein monatliches Gehalt von ca. 20.000 Euro, sein Sohn "M, A" ca. 12.000 Euro und der andere Sohn "M, Y" 8.000 €, also insgesamt 39.000 Euro im Rahmen mehrerer Beraterverträge bekommen hat.

Die juristische Bilanz in diesem Korruptionsfall hat ergeben, dass das algerische Unternehmen Kontal Algerien mehrere Investitionsverträge mit den deutschen Gesellschaften (iPhone und Wark Blestack électronique) im Jahr 2006 abgeschlossen hat. Von solchen Gelegenheiten und Chancen in Algerien, große Aufträge zu bekommen, hätten die Manager der deutschen Unternehmen noch nie geträumt. (Quelle www.echoroukonline.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.