82% der algerischen Führungskräfte wollen im Ausland arbeiten

Drucken

ingenieureNach den Angaben der algerischen Tageszeitung El Watan wollen 82% der algerischen Führungskräfte lieber im Ausland arbeiten. In einer internationalen Studie unter Beteiligung des Online-Recruiting-Website, emploitic.com, wurde festgestellt, dass 82% der algerischen "Elite" bereit sind auszuwandern, um ihre Lebenssituation zu verbessern. 70% davon wollen Algerien den Rücken kehren, um eine besseres Gehalt zu bekommen.

In der Studie, die bei einer Stichprobe von 162.000 Menschen mit 1.915 Algeriern durchgeführt wurde, haben 87% der Befragten ein Universitätsdiplom. Weiterere Auswanderungsgrunde sind die Förderung der eigenen Karriere, die Weiterbildung und die Forschung. Die beliebtesten Länder in diesem Zusammenhang sind: Kanada (57%), Frankreich (53%), Katar (52%), den Vereinigten Arabischen Emiraten (43%) und die vereinigten Staaten von Amerika (43%). Deutschland wird bei den Algeriern sehr hoch geschätzt, ist aber hauptsächlich wegen der Sprache nicht so gefragt.