www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Tizi Ouzou: 7 bis 10 Jahre Gefängnisstrafe ohne Bewährung für vier ehemalige Bürgermeister von Tizi Ouzou

E-Mail Drucken PDF

 

APC Tizi OuzouVier ehemalige Bürgermeister der Kabylei-Hauptstadt Tizi Ouzou, ca. 80 km östlich von der algerischen Hauptstadt Algier entfernt, wurden am Dienstag (17.09.) vom Provinz-Gericht von Tizi Ouzou in zweiter Instanz wegen Veruntreuung von öffentlichen Geldern zu Gefängnisstrafen von 7 bis 10 Jahren verurteilt.

 Die Staatsanwaltschaft der Provinz Tizi Ouzou hat wegen der schweren Tat der Unterschlagung von öffentlichen Geldern und des Verstoßes gegen das Ausschreibungs- und Vergaberecht die maximalen Strafen gegen die vier ehemaligen Bürgermeister angefordert.

Die vier Angeklagten wurden bereits im vergangenen März in der ersten Instanz vom Gericht der Stadt Azazga, 35 km östlich von Tizi Ouzou entfernt, zu 7 bis 10 Jahren Gefängnisstrafe ohne Bewährung verurteilt.

Einer der Angeklagten, Ahmed Taleb, der noch immer auf freiem Fuß (flüchtig) ist, wurde in Abwesenheit zu 10 Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Für die anderen drei Angeklagten, Cherrak Omar, Ait Ahmed Cherif und Bensalem Arezki, die an der Anhörung teilnahmen, wurde das Urteil für nächste Woche vertagt.

Die schweren Taten von den Bürgermeistern wurden im Zeitraum von 2000 bis 2007 während ihrer Amtszeit in Tizi Ouzou begangen. Laut Anklage hatten die Angeklagten Bestellungen für den Kauf von Baumaterialien, Schulmöbeln, Farbkanistern, IT-Hardware und andere Produkte zu extrem überhöhten Preisen unterzeichnet, die bis zu 100-fach über die eigentlichen Preise lagen.

Die Fälle wurden durch eine Untersuchung der Generalinspektion für Finanzen in Algier aufgedeckt. (übertragen ins Deutsch, Quelle algerie1.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.