www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Katar schlägt Algerien den Bau von 4 Mega-Projekten vor

E-Mail Drucken PDF

Scheikh_Katar_Laut El Khabar schlägt Katar Algerien den Bau von vier Mega-Projekten in Algerien vor, u.a. "Renault" und Volkswagen"-Werke. Die Regierung Katars, vertreten durch den Premierminister Scheich Hamad bin Jassim bin Thani Al Djabr schlug seinem algerischen Amtskollegen eine Partnerschaft für die Realisierung von vier Großprojekten in den Bereichen Industrie, Energie und Luftverkehr vor.

Es wird erwartet, dass eine hochrangige gemischte Delegation, algerische und katarische Diplomaten und Experten, dieses Thema bald in Katars Hauptstadt Doha erörten wird.

Eine zuverlässige diplomatische Quelle von El Khabar sagte, dass die Gespräche zwischen dem algerischen Premierminister Ahmed Ouyahia und seinen Gästen, der Katar-Premierminister und der Außenminister von Katar, Scheich Hamad bin Jassim bin Thani Al Djabr eine hohe wirtschaftliche und politische Dimension erreicht haben.  Und, dass beide Seiten die Möglichkeit der Umsetzung wirtschaftlicher Projekte in Algerien diskutiert und besprochen haben, u.a. über Investitionsprojekte in den Bereichen Industrie, Luftverkehr und Energie.

In diesem Rahmen schlug die Katar-Seite die Schaffung eines Stahlwerks der Metallurgie in der zollfreien Zone Bellara in El-Milia bei Jijel vor. Ein katarische Delegation besuchte in diesem Zusammenhang letzte Woche die Region. Sie erstellte eine Machbarkeitsstudie für dieses Projekt und einen Bericht über die Investitionsmöglichkeiten in der Region in Zuammenarbeit mit Algerien.

Zwei weitere Projekte, die der katarische Partner in Algerien realisieren möchte sind, die Errichtung von zwei Montagewerken von Personenfahrzeugen der französischen Marke "Renault" und der deutschen Marke "Volkswagen". U.a. deswegen, weil Katar ein Aktionär der beiden Autokonzernen Renaul und Volkswagen ist.

Ein weites Projekt, das von Katar in Algerien durchführen möchte betrifft den Bau von 30 Rasthäusern und Tankstelllen entlang der algerischen Ost-West-Autobahn. Dazu wird ein Joint Venture zwischen dem algerischen Unternehmen Naftal und der katarischen Erdölgesellschaft gegründert. Sowohl die Durchführbarkeitsstudien als auch die technischen Studien zu diesem Projekt sind bereits abgeschlossen und der algerischen Regierung vorgeschlagen. Die Projektbeteiligten warten auf die Genehmigung der algerischen Regierung, um mit der Umsetzung des Projektes zu starten.

Im Bereich des Luftverkehrs schlug die katarische Seite der algerischen Regierung das Angebot vor, die Anzahl der Flüge zwischen Algier und Doha zu erhöhen, von 7 bis 14 Flüge pro Woche. Dadurch wird sich Algier zu einen Dreh- und Angelpunkt von Tausenden von Reisenden zwischen Asien, Europa, Amerika und Afrika entwickeln.

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.