www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Renault sagt "Nein" zum Fabrik-Standort Bellara in El Milia (Jijel)

E-Mail Drucken PDF

Renault_BellaraDer algerische Minister für die Industrie und Investitionsförderung, Mohamed Benmeradi teilte am Mittwoch (25.04.) in Algier der Presse mit, dass sich der französische Automobilhersteller Renault gegen den Standort für seinen geplanten Werk in Bellara, El Milia (Jijel) entschieden hat.

"Die ausländische Partner, Renault ist der Ansicht, dass der vorgeschlagene Standort (Bellara/El Milia) für die Errichtung der Fabrik zu weit von einem Beschäftigungpool sei und bietet nicht die erforderlichen Möglichkeiten an", fügte der Minister Benmeradi zu Reportern am Rande eines Treffens eines algerisch-deutschen Ausschusses für die Zusammenarbeit hinzu.

Herr Benmeradi erklärte weiter, dass die algerische Regierung das Gleichgewicht zwischen den Regionen in Algerien bei großen Investitionen fördern will. Für die algerische Seite schlug Herr Benmeradi vor, die Verhandlungen über die Realisierung dieses Projektes fortzusetzten.

Renault hat u.a. den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften in der Region Jijel als einen Hauptgrund für ihre negative Entscheidung gegen diesen Standort angegeben. (Quelle APS)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.