www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Algerien verfügt über 4,4% der weltweiten Gold-Reserven

E-Mail Drucken PDF

Gold_Reserven_DZDas Land läuft auf Gold! Die Bestände Algeriens an diesem Metall sind sehr hoch ... Die Algerien-Aktie bezüglich diesem Metall ist wertvoll wird auf den internationalen Märkten sehr hoch notiert. Neben seiner 200.000.000.000 $ an Währungsreserven, hat Algerien 173,6 Tonnen an Reserven in Gold. Algerien ist viel reicher, als wir uns vorstellen!

Die staatliche Tageszeitung El Mujahid zitierte als Quelle den jüngsten Bericht des World Gold Council. Demnach verfügt Algerien über 4,4% der globalen Reserven an Gold. In dem vor ein paar Wochen veröffentlichten Bericht wurde Algerien auf dem 22. Platz weltweit und auf dem dritten in der arabischen Welt, nach Saudi-Arabien und im Libanon, klassifiziert.

Die Reserven von Algerien des Edelmetalls wurden von der Prüfstelle des World Gold Council auf 173,6 Tonnen bzw. 4,4% der Welt geschätzt. Algerien behält somit seine Goldreserven seit 20 Jahren intakt, im Gegensatz zu anderen arabischen Ländern wie Saudi-Arabien (14. in der Welt) und Libanon (16. in der Welt) mit jeweils 339,6 und 286 Tonnen, die 8 Tonnen ihrem Reichtum verkauft haben.
Schon vor der Veröffentlichung dieses Berichts hatte der algerische Minister für Energie und Bergbau, M.Youcef Yousfi, die gleichen Schätzungen in einem Interview in Le Quotidien d'Oran abgegeben, dass Algerien derzeit über hundert Tonnen an nachgewiesenen Gold Reserven verfügt. Im Rahmen dieses Interviews erfuhren auch die Journalisten des algerischen Magazins lexpressiondz.com, dass Algerien eine Gesamtausbeutung von fünf Tonnen pro Jahr für die nächsten 20 Jahre hat.

Er betonte auch, dass diese Zahlen "nur" die faktisch nachgewiesenen Reserven darstellen, die "reelle Zahlen" könnten viel eindrucksvoller sein. Algerien hat nicht alle seine Geheimnisse preisgegeben und bewusst nicht alle seinen unterirdischen Schätzen bekannt gegeben, plant aber die Ausbeutung der Ressourcen der Goldvorkommen zu erhöhen. Dafür werden verschiedene Partnerschaften mit ausländischen Global Playern abgeschlossen. Bereits im Jahr 2007 hatten sich die staatliche algerische Gesellschaft der Goldminen (enor) und ein australischer Partner über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit geeinigt. Diese Partnerschaft betrifft die Ausbeutung der Mine "Amesmessa" in Hoggar (Tamanrasset) im äußersten Süden Algeriens. (Quelle lexpressiondz.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.