www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Algeriens Nicht-Öl-Exporte stiegen im Oktober 2012 um 42%

E-Mail Drucken PDF

DZ ExportAlgier - Der Nicht-Öl-Export von Algerien erreichte im vergangenen Monat Oktober 2012 $ 281.000.000. Dies entspricht eine Steigerung von 42,64% gegenüber dem gleichen Monat im vergangenen Jahr 2011, gab am Dienstag (20.11.) ein Sprecher des algerischen Zolls bekannt.

Nach den Angaben des algerischen Statistikamts (Centre national de l’informatique et des statistiques des Douanes, CNIS) sind allerdings diese Exporte "marginal" und stellen nur 4,69% des Gesamtvolumens der algerischen Exporte für den gleichen Zeitraum dar.

Die steigenden Nicht-Öl-Exporte wurden vor allem durch den Export von der Warengruppe der sogenannten "Halb-fertige Produkte", mit $ 213 Millionen, gefolgt von Lebensmittelprodukten mit $ 51 Mio. und "Roh-Produkte" mit $ 13 Millionen) realisiert.

Technische und industrielle Produkte und Non-Food-Konsumgüter haben nicht viel für diese 42%-Verbesserung der algerischen Nicht-Öl-Exporte beigetragen. Es wurden lediglich Waren im Wert von 3 Millionen Dollar exportiert.

Mit riesengroßem Abstand waren und bleiben die Ölexporte, mit 95,31% in Oktober 2012, der größte Löwenanteil des algerischen Exports. Das Gesamtvolumen der algerischen Öl-Ausfuhren betrug 5,71 Milliarden Dollar im Oktober 2012.

Insgesamt exportierte Algerien für $ 5,99 Milliarden im Oktober 2012, gegen 5,81 Milliarden Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres, mit einer kleinen Steigerung von 3,15%.

Die Einfuhren beliefen sich auf knapp 4,18 Milliarden Dollar gegenüber 3,84 Milliarden Dollar (+8,73%). Dies führte zu einem Handelsüberschuss von 1,80 Milliarden Dollar im Oktober 2012 gegenüber 1,96 Milliarden im gleichen Zeitraum des Jahres 2011, einen Rückgang von 7,79%, so das Statistikamt.

Die wichtigsten Kunden von Algerien im Oktober 2012 waren die Vereinigten Staaten ($ 974 Millionen), Italien ($ 685 Mio.), Frankreich ($ 648 Millionen), Kanada ($ 646 Millionen) und Spanien ($406 Mio.) .

Der größte Lieferant für Algerien bleibt Frankreich die Nummer 1 und belegt immer noch den ersten Platz mit 629 Millionen Dollar, gefolgt von China ($ 492 Millionen), Italien ($ 417 Mio.), Spanien ($356 Millionen) und Deutschland ($237 Millionen).

Die Handelsbilanz von Algerien hat einen Überschuss von 23,22 Mrd. Dollar in den ersten zehn Monaten des Jahres 2012, gegen 18,43 Milliarden Dollar im gleichen Zeitraum des Jahres 2011, eine Steigerung um 26%.

Die Verbesserung des Außenhandels von Algerien, in den ersten zehn Monaten im Jahr 2012, geht vor allem auf die Zunahme von fast 6% der Ölexporte zurück. (Quelle APS, http://www.aps.dz/Hausse-de-42-des-exportations-hors.html)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.