www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Algerien: 8,5 Millionen Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze

E-Mail Drucken PDF

Armut AlgerienExperten schätzen, dass  8,5 Millionen Menschen der algerischen Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze leben und auf die Zakat-Hilfe der anderen angewiesen sind.

Die Fachexperten sind mit dem Engagement der meisten algerischen Unternehmen zufrieden, die ihre Zakat-Hilfe bezahlen, damit die armen Menschen in 444 Gemeinden in ganz Algerien geholfen werden. Durch diese Zakat-Hilfe konnten mehr als 3 Millionen Familien aus der extremen Armut geholfen werden

Die Zakat-Hilfe wird aus einem islamischen Scharia-Fonds ausgezahlt. Dieser Fonds wird aus einem Fünftel des globalen Reichtums des Landes Algerien, z.B. Bodenschätze etc. gebildet. Dennoch sind sich die religiösen Gelehrten nicht einig über die Zakat-Bedingungen für Unternehmen, die im Energiesektor und im Bergbau tätig sind.

Das Mitglied des Hohen Islamischen Rates, Scheich Mohamed Kaher ist allerdings der Meinung, dass der Staat aus den Einnahmen seines Reichtums, z.B. Bodenschätze,  einen solchen Fonds auf dem islamischen Zakat-Prinzip aufbauen kann, um seinen Bürgern kostenlose Dienste anbieten zu können, z.B. die Versorgung der armen Bevölkerung, die Bildung und die Straßeninstandsetzung.

Als Experte und Spezialist im modernen Fach "Islamisches Finanzsystem", hat Herr Fares Mesdour kürzlich eine Studie herausgearbeitet, die die Existenz von 3 Millionen Familien in Algerien belegt, die unter der Armutsgrenze leben. Würde ein Wirtschaftsunternehmen, wie z.B. Sonatrach, einen Zakat-Anteil zahlen, dann hätte der Staat einen Betrag von 10 Mrd. Dinar, um Millionen von algerischen Familien aus dem Armut zu holen, so der Spezialist für islamisches Finanzsystem, Herr Fares Mesdour. (Quelle www.echoroukonline.com )

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.