www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Algerien will sich im Schiffbau engagieren

E-Mail Drucken PDF

erenav Schiffbau DZDie Filiale des algerischen staatlichen Unternehmens für Schiffsreparaturen (ERENAV) in Oran, im Nordwesten Algeriens, strebt nach Höherem. Die Ingenieure aus Oran wollen nicht nur Schiffe reparieren, sondern auch bauen. Der Investitionsplan der Muttergesellschaft sieht vor, die Kompetenzen der drei Standorte Oran, Algier und Bejaia zu bündeln.

Basierend auf dem Investitionsplan der Muttergesellschaft in Algier, der in hohem Maße auf Personalentwicklung und Modernisierung von Maschinen- und Management-Tools setzt, soll die technologische Entwicklung und die Verbesserung der technischen Fähigkeiten der Mitarbeiter des Unternehmen in Oran massiv gefördert werden, um den Sprung von der Schiffsreparatur zum Schiffbau zu schaffen.

In diesem Zusammenhang betont der Chef der Oran-Gruppe, Herr Mohamed Oulhaci, dass der Übergang zum Schiffbau "notwendig und dringlich" sei und erfordert viel Expertise, Erfahrung und technologisches Wissen, um dieses Ziel zu erreichen. Er glaubt aber, dass der Bauprozess im Schiffbau in mehreren Schritten beherrschbar sei.

Als erstes muss die Modernisierung des Reparatur-Bereiches in Oran durchgeführt werden, um die Kapazitäten der Anlagen zu verdoppeln. Danach kann man mit kleineren Konstruktionen beginnen. Für diese Konstruktionen wurde vor kurzem in Arzew, östlich von Oran, eine Fläche von 7 ha ausgesucht, die alle Anforderungen des Schiffbaues erfüllt, berichtete Herr Oulhaci weiter.

Diese neue Fläche mit modernen Annehmlichkeiten ist in der Lage, sich auf die Anforderungen des modernen Seeverkehrs im petrochemischen Hafen in der Arzew-Region anzupassen. Die neuen Anlagen Oran, u.a. ein Schwimmdock mit einer Kapazität von 8000 Tonnen wird verwendet, um die Bedürfnisse der Reparatur von großen Schiffen gerecht zu werden. Die Schiffsreparatur des Hafens von Oran wird mit einem Schwimmdock mit einer Kapazität von 2000 Tonnen für mittelgroße Schiffe und Kräne auf dem neuesten Technologiestand gebracht.

Der Sektor des Hafens von Oran brachte mehr als 3.000 Arbeitsplätze für Handwerker (nur in Oran). Im Rahmen der geplanten Modernisierungsmaßnahmen werden 320 neue Arbeitsplätze in Oran geschaffen. U.a. für 120 Mitarbeiter und 70 Ingenieure und Techniker im Schiffbau, Maschinenbau, Schweißen und andere Bereiche.

Seit Beginn des Jahres 2012 hat das Team von ERENAV aus Oran 125 Schiffe verschiedener Typen in den Häfen von Oran, Mostaganem, Arzew und Ghazni repariert. 21 Anlegestellen und 34 technische Erneuerungen von Schiffen wurden vom gleichen Team inspiziert und durchgeführt, sagte Oulhaci. (Quelle www.algeriepatriotique.com)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.