www.algerien-heute.com

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Und noch ein Bouteflika-Katarisches Projekt in Algerien! Weitere kommen bald

E-Mail Drucken PDF

Katar DZ FabrikAlgier- Der algerische Minister für Energie und Bergbau, Herr Youcef Yousfi hat heute den Bau eines großen Komplexes für die Produktion von Phosphat-Düngern angekündigt. Die größte Düngerfabrik Algeriens soll von einem Joint Venture zwischen Algerien und Katar in Oued Keberit, 70 km von Souk Ahras (Nordost-Algerien) entfernt, errichtet werden.

Das Projekt des Komplexes, das noch von den entsprechenden Ministerien beider Länder geprüft wird, soll Phosphat- und Stickstoff-Düngemitteln produzieren, sagte der algerische Minister Yousfi nach seinen Gesprächen mit seinem katarischen Amtskollegen Mohamed Ben Salah Al Sada, der gerade seinen Arbeitsbesuch in Algier abgeschlossen hat.

"Wir haben uns auf ein großes Komplex geeinigt und wollen es in Oued Keberit im Souk Ahras bauen, um Phosphate in Phosphat- und Stickstoffdünger zu verwandeln", sagt der Minister gegenüber der APS.

Algerien ist ein bedeutender Produzent von Düngemitteln in der Mittelmeer-Region und zielt darauf ab, ein bedeutender Exportweltmeister von Düngemitteln zu werden. Vor allem nach der Streichung der Anti-Dumping-Steuer der Europäischen Union im Jahr 2012. Ein Joint Venture zwischen einem algerischen Unternehmen und Asmidal, dem spanischen Marktführer Villar Mir soll das ehrgeizige Ziel ermöglichen.

Weiterhin werden zwei neue Komplexe zur Verbarbeitung von Ammoniak und Harnstoff mit dem ägyptischen Unternehmen Orascom Industries und dem omanischen Suhail Bahwan vorbereitet, sagte der Minister weiter.

Der Minister Yousfi hat darauf hingewiesen, dass er in Algier mit seinem katarischen Amtskollegen, weitere Partnerschaften zwischen Algerien und Katar in den Bereichen Upstream und Erdöl-Exploration genauer analysiert hat. Algerien und Katar, zwei große Gas-produzierende Länder, wollen auch eine wichtige Partnerschaft in der petrochemischen Industrie etablieren. Er fügte hinzu, dass die beiden Seiten einige weitere zukünftige Projekte in dieser Branche in Algerien diskutieren.

"Wir diskutieren auch Möglichkeiten einer Partnerschaft in der maritimen Transport von Öl einzugehen. Wir versuchen, die Möglichkeit zur Zusammenarbeit in diesem Segment zu prüfen", sagt Yousfi.

Im Bereich des Bergbaus, sind bereits gute Gespräche mit der katarischen Regierung im Gange, um die Goldvorkommen in Algerien auszunutzen, erwähnte weiter der Minister, ohne Offenlegung der Details.

Qatar Mining wurde von einigen Quellen in Algier als künftiger Abnehmer und Nutznießer der Mine Tirek-Amesmessa, die in der Gold-reichen Region Hoggar der Wilaya Tamanrasset (Bundesland) liegt. Derzeit laufen die Arbeiten in diesem Bergwerk nicht mehr, weil der australische Partner, GMA Resources, die Partnerschaft mit Sonatrach gekündigt hat.

Die katarischen Geschäftsleute sind auch daran interessiert in anderen Bereichen des Bergbaus, z.B. in den Minen von Blei, Zink, Baryt und Bentonit. Diese Stoffe werden in der Ölindustrie benutzt, sagt Herr Yousfi.

Ein technisches Team aus Katar wird bald nach Algier kommen, um Diskussionen über die genehmigten Projekte in der Landwirtschaft, Industrie, Petrochemie, Düngemittel, Öl- und Gas-Exploration weiter zu vertiefen, sagt der katarische Amtskollege Al Sada.

Mr. Yousfi wird bald nach Doha reisen, um die Gespräche in Katar zu verfeinern. In Erwartung des Besuchs in Algerien in der ersten Hälfte des Monats Dezember des Emirs von Katar, Scheich Hamad bin Khalifa Al-Thani wird der algerische Minister bald nach Doha reisen, um dort die Unterzeichnung von sieben Partnerschaftsabkommen mit seine Kollegen in Katar vorzubereiten, sagte Al Sada.

Die Behörden beider Länder haben sich über die Kapitalbeteiligungen in den verschieden Joint Ventures geeinigt. (Quelle APS)

Dedicated Cloud Hosting for your business with Joomla ready to go. Launch your online home with CloudAccess.net.